Veranstaltungen

Literatur ist mehr als bedrucktes Papier

Bei Worten wie Belletristik, Roman oder Dichtkunst denken die meisten Menschen an weiche Sofakissen. Dabei prägte Franz Kafka einst das Wort von der Axt im Eis. Ingeborg Bachmann verlangte nach wahren Sätzen.

Literatur ist seit ihren Anfängen Teil eines umfassenden Dialogs. Während mündliche Überlieferung von Menschen abhängt, ist das Verlegen von Büchern auf Druckmaschinen und Papier angewiesen. So beeindruckend der Literaturbetrieb mit seinen verzweigten Zulieferern, Marketingabteilungen, Lektoraten und Werbeetats auch ist, gleicht er in vielfacher Hinsicht einer Festung.

j:m: will den lebendigen Dialog zwischen AutorInnen und LeserInnen. Bücher und Blogs  sind wie Zweige. Sie wollen blühen. Dazu brauchen sie offene Herzen. Leidenschaft. Und Engagement.